X

Deutsche CEOs sind Digitales Schlusslicht in der DACH-Region!

Nach der jüngsten Erhebung von LinkedIn, dem weltweit größten Beruflichen Online-Netzwerk, sind CEOs im B2B und B2C Sektor in der DACH-Region digital sehr unterschiedlich versiert. Deutschland, Österreich und Schweiz bilden für LinkedIn den wichtigsten Markt in Europa mit 12 Millionen Nutzern. Erkenntnisse über das Digitalverhalten der Führungselite in diesen Ländern sind daher für das Netzwerk von besonderer Bedeutung. Jochen Doppelhammer, der neue Country Manager der DACH-Region, resümierte auf dem Deutschen Beratertag des Bundesverbandes Deutscher Unternehmensberater BDU e.V. in Düsseldorf am Freitag vergangener Woche:

Nur 23% der CEOS in Deutschland nutzen soziale Medien. Im krassen Unterschied zum Nachbarland Schweiz, wo mehr als 50% der CEOs mit sozialen Medien umgehen und zu Österreich, wo fast jeder zweite Unternehmenslenker digital „unterwegs“ ist.

Nicht nur regional zeigen sich, Doppelhammer zufolge, deutliche Unterschiede im Nutzerverhalten sondern auch bezogen auf das Geschlecht:

Frauen führen digital!

Der Erhebung zufolge sind weibliche DAX-Vorstände tonangebend in der Nutzung von Social Media-Plattformen im Vergleich zu ihren männlichen Kollegen. In Deutschland gehen 74% der Frauen im Board mit Social Media um, währenddessen nur 40% der Männer auf diesen Plattformen aktiv sind.  Getoppt wird die Digitalaffinität deutscher Vorständinnen nur noch von ihren Schweizer Kolleginnen, von denen 84% soziale Medien nutzen im Vergleich zu 60% der männlichen Bordmitglieder. In Österreich sind 60% der weiblichen Boardmitglieder digital unterwegs im Vergleich zu 50% ihrer männlichen Kollegen.

Fazit: Für die Nutzung digitaler Medien ist bei den Führungskräften in Deutschland noch viel Luft nach oben. Ein Blick über die Alpen lohnt sich!

Folgt uns auch auf: